Shielding ElectrosmogShielding fabric on wallShielding detailProtect the pipe penetration

Hochfrequenz-Abschirmgewebe im Detail während der Verarbeitung auf der Baustelle


Abschirmung gegen Elektrosmog:
Hochfrequenz-Abschirmkonzepte

Planungsgrundlagen ermitteln – Elektromagnetische Felder messen

Die Bestandsaufnahme der IST-Situation erfolgt detailgenau mittels HF-Spektrumanalyse. Gemessen wird an verschiedenen Messpunkten auf unterschiedlichen Höhen im bzw. am Gebäude. Im Mittelpunkt stehen hier sinnvollerweise die Hauptaufenthaltsbereiche wie mehrere Stunden pro Tag genutzte Arbeitsplätze, Kinderspielbereiche, Schlafzimmer).

Mit dieser messtechnischen Bestandsaufnahme vor Ort sowie über Architekten- und Bauherrengespräche wird der Umfang der angestrebten Abschirmmaßnahmen gemeinsam festgelegt.

Hochfrequenz-Abschirmkonzept

Das nachfolgende HF-Abschirm- und Erdungskonzept bildet die Grundlage aller weiteren Abschirmarbeiten. Nach Festlegung der Materialien und Positionierung der Abschirmebenen in der Konstruktion werden die Anschlussdetails durchgeplant.
Zur Überprüfung der Hochfrequenzdämpfung von Fenstergläsern sind gegebenenfalls Dämpfungsmessungen in einem entsprechenden Labor erforderlich, falls herstellerseitig diese Daten nicht vorliegen.

Erdungskonzept

Für die HF-Schirmwirkung ist eine Erdung der geschirmten Flächen zwar nicht erforderlich, aber aus Gründen des Personen- und Sachschutzes sowie wegen des Risikos der Verschleppung niederfrequenter elektrischer Wechselfelder dringend geboten. Nur so können Mehrfacherdungen und Schleifenbildungen vermieden werden.

Schulung der Handwerker

Da die Abschirmmaßnahmen auch Auswirkungen auf nicht unmittelbar an deren Ausführung beteiligte Gewerke haben und deren Erfolg wesentlich von ihnen abhängt, ist eine Aufklärung und Einführung aller Handwerker in die Thematik unverzichtbar. Eine besondere Herausforderung bei den Abschirmarbeiten besteht in Organisation der zeitlichen Verzahnung der betroffenen Gewerke; hiervon ist insbesondere das Elektrohandwerk im Rahmen der Erdungsmaßnahmen betroffen.

Baustellenkontrollen

Ausführungskontrollen erfolgen zum einen visuell, zum anderen mit Hilfe von Messtechnik. Die Abnahmemessung der Abschirmmaßnahmen erfolgt möglichst unmittelbar nach deren Fertigstellung. Eine zweite Kontrolle ist nach dem Abschluss der wesentlichen Folgegewerke geplant.

Unsere Einsatzgebiete und zu erwartende Kosten

Von unserem Standort in Mönchengladbach aus sind wir in erster Linie im Raum Köln-Düsseldorf-Aachen im Einsatz, in Ausnahmefällen jedoch auch deutschlandweit bzw. international. Da der Aufwand von Abschirmmaßnahmen nicht nur von der Gebäudegröße abhängt, sind auch deren Kosten individuell sehr unterschiedlich. Um uns Ihr Gebäude kurz vorzustellen, nehmen Sie bitte gerne Kontakt zu uns auf.

Berufsverband Deutscher Baubiologen VDB e.V.
Institut für Baubiologie + Nachhaltigkeit

Architektenkammer NRW

Gerne informieren und beraten wir Sie persönlich in Bezug auf die Machbarkeit von Abschirmungen gegen Elektrosmog. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf!